Lacanau, bei Surfern beliebt

Lacanau, ursprünglich ein kleiner gallischer Weiler, ist heute ein Badeort mit zahlreichen Attraktionen. Denn Lacanau verfügt über einen imposanten See, der Ruhe verbreitet und an dem man die Natur genießen kann. Kommen Sie und finden Sie Ruhe inmitten einer wilden Natur oder nutzen Sie die nautische Basis, welche verschiedene Aktivitäten anbietet. "Le Moutchic" ist der größte Strand am See von Lacanau, in dem Sie nach Herzenslust baden oder im Schatten der Bäume ein Picknick machen können. Fahren Sie anschließend weiter, um diese wunderschöne Sackgasse mit großen, durch den Schatten der Kiefern vor der Hitze der Atlantikküste geschützten Villen zu entdecken, welche einen kleinen, charmanten Hafen überragen: Sie sind in Marina Talaris!

Aber Lacanau ist eindeutig eine auf den Ozean ausgerichtete Stadt! 1906 wurden die ersten Villen am Rand der Dünen gebaut. Seitdem ist Lacanau Océan immer weiter gewachsen und hat dank seiner 16 km langen Strände immer mehr Besucher angezogen. Die Badeurlauber, die in den "trains de plaisir" (Vergnügungszügen) kamen, um den Wellen zu trotzen, sind den Surfern gewichen, deren Spot insbesondere dank des Surfwettkampfs "Lacanau Pro" inzwischen weltweit anerkannt ist.

Mit 100 000 Besuchern während der Sommersaison ist Lacanau der beliebteste Badeort der Gironde.

80 km vom Campingplatz "L'Estuaire ****" entfernt ist Lacanau ein Ziel, das man während eines Urlaubs in der Gironde nicht verpassen sollte!